Herbstwest

Einfach schöner windeln: von Null auf Hundert in drei Jahren

Ökologisch, schadstofffrei, einfach zu handhaben und vor allem echt schön: Die Produkte der WindelManufaktur räumen mit dem Vorurteil auf, dass Stoffwindeln unpraktisch und nicht vorzeigbar sind. Der Erfolg ihrer Dresdner Manufaktur gibt der Quereinsteigerin Stephanie Oppitz Recht. Wir begleiteten sie von Anfang an bei der Entwicklung und Etablierung ihrer Marke und schauen nun mit ihr zurück.

WindelManufaktur – Einfach schöner windeln: von Null auf Hundert in drei Jahren
WindelManufaktur – Einfach schöner windeln: von Null auf Hundert in drei Jahren

Am Anfang aller Marken steht eine Idee - aber auch Werte, Leidenschaft und Anspruch der Unternehmer. Als Stephanie Oppitz 2012 zu HERBSTWEST kam, hatte sie ein Diplom als Architektin, drei kleine Kinder und ihre Idee: wunderschöne Stoffwindeln auf den Markt zu bringen, die so einfach wie Wegwerfwindeln zu handhaben sind. Stoffwindeln? Diese Baumwoll-Tücher, die erst kompliziert zu wickeln sind und dann als unförmige Boller am Kinderpo kleben? Nicht ganz: Was Stephanie Oppitz im Gepäck hatte, war eine durchdachte Kombination verschiedener Materialien: toll gemusterte Stoffe für außen, hautfreundliches für innen und dazwischen atmungsaktives und wasserdichtes Hightech-Material. Alles Öko und auch noch schick. Die Stoffwindel 2.0 sozusagen.

WindelManufaktur – Am Anfang aller Marken steht eine Idee
WindelManufaktur – Ich wusste damals, dass ich ein gutes Produkt entwickelt hatte ...

Ich wusste damals, dass ich ein gutes Produkt entwickelt hatte und auch, dass es Potenzial haben würde - hatte aber keinen Plan von Marke. Eigentlich dachte ich, ich brauche nur ein nettes Logo. Ich hatte ja auch kein großes Budget.

Stephanie Oppitz

Stephanie Oppitz hatte also eine innovative Idee, jede Menge Leidenschaft, Motivation und eine Vision. Bei HERBSTWEST finden wir in so einem „hochenergetischen Chaos“ eine Ordnung und übersetzen diese in die richtigen Worte und Bilder, um die Marke greifbar zu machen. So entwickeln wir unsere Kunden den ideellen und gestalterischen Nährboden, auf dem sich diese erfolgreich weiter entfalten können.

WindelManufaktur – Stephanie Oppitz hatte eine innovative Idee ...

Im konkreten Fall von Stephanie Oppitz bedeutete das zunächst, dem Kind einen Namen zu geben. So entstand die „WindelManufaktur“ – und eigentlich ist mit dem Markennamen schon (fast) alles gesagt: Klasse statt Masse, Unikate und hochwertige Materialien. Diese Ansprüche bestimmen auch das grafische Erscheinungsbild: Die handwerkliche Fertigung wird durch eine handschriftliche Logotype betont, eine klare Grafik zeigt das einfache und durchdachte Konstruktionsprinzip der Windeln, Icons stehen für die Markenwerte. Die Farbwelt steht für Geborgenheit, Wachstum und Natürlichkeit. Und über allem ein kleiner Stern, der als Qualitätszeichen für Stephanies Liebe zum Detail steht. Und als verbindendes Element auch auf den Produkten auftauchte: als sternförmiger Druckknopf.

WindelManufaktur – Produktvorteile auf den Punkt gebracht

Produktvorteile auf den Punkt gebracht: mit dem Claim „einfach schöner windeln“ …

… und mit dem grafisch erklärten Konstruktionsprinzip.

WindelManufaktur – grafisches Konstruktionsprinzip
WindelManufaktur – Produkte

Da Stephanie konsequent auf Direktvertrieb setzt, brauchte sie keine Kataloge und Präsentationsmappen – Imagefolder, Postkarte und Visitenkarten mit Zweitnutzen reichten als erste Printprodukte völlig aus.

WindelManufaktur – Postkarte

Mir war wichtig, dass es einfach ist. Die Visitenkarte als Produktanhänger zu nutzen war eine gute Idee und hat nebenbei Kosten gespart.

Stephanie Oppitz

WindelManufaktur – Produkt

Bei einem Produkt, das vor allem über den Onlineshop verkauft wird, ist eine passende und wiedererkennbare Bildwelt wichtig. Der Fokus liegt auf dem authentisch und positiv inszenierten Produkt. Bewusst wird auf die Darstellung von Gesichtern verzichtet, wodurch eine gute Abgrenzung zur Visualisierung vieler anderer Baby- und Kinderprodukte erreicht wird. Die Bildwelt zeigt Kinder in den Manufakturwindeln in alltäglichen Situationen, vor allem in freier Natur, mit einem markentypischen Farbverlauf.

WindelManufaktur – Bildwelt
WindelManufaktur – Bildwelt
WindelManufaktur – Blog

Durch das Bloggen über Familienthemen bin ich selbst zur Expertin für nachhaltige Produkte bei Kindern geworden. … Daraus hat sich nach dem Start der WindelManufaktur eine treue Fan-Gemeinschaft entwickelt. Da läuft viel durch Empfehlungen – das ist auch wichtig, schließlich wachsen alle Kinder irgendwann aus unseren Produkten raus.

Stephanie Oppitz

Der wichtigste Kanal für Stephanie Oppitz ist daher die Firmen- Website. Natürlich mit angeschlossenem Blog und Bereich für Kundenbilder – denn die zeigen gerne, welche Unikate sie bei der WindelManufaktur nach ihren eigenen Entwürfen haben anfertigen lassen.

WindelManufaktur – responsive Website
WindelManufaktur – Näherin

Von der Idee zur Erfolgsmarke

Eine gute Idee, das richtige Gefühl für Material, Form und Farbe, ein bis ins Detail durchdachtes Konstruktionsprinzip und einen hoher Qualitätsanspruch – gute Voraussetzungen für den Erfolg eines Produkts. Bei der Windelmanufaktur hat alles gepasst, auch das richtige Timing: Zum Produktstart der WindelManufaktur erlebte die Stoffwindel ein allgemeines Revival. Nicht zuletzt dank Bloggerinnen wie Stephanie. Die Produkte der Windelmanufaktur haben es geschafft, innerhalb dieses Marktes Maßstäbe zu setzen: durch die Leidenschaft für das Produkt, die sich in Qualität, Handhabung und Passform wiederspiegelt, aber auch durch einen konsequenten und professionellen Markenauftritt von Anfang an.

WindelManufaktur – von der Idee zur Erfolgsmarke

Stephanie ist mittlerweile die gefragte Stoffwindel- Expertin, schreibt zum Thema und bildet Beraterinnen aus. Das Produktportfolio wächst beständig und erschließt mit vielfältigen nachhaltigen Stoffprodukten neue Zielgruppen.

WindelManufaktur – Stephanie Oppitz ist die Stoffwindelexpertin

Die Erkenntnis, was für eine Kraft eine Marke entfalten kann, war schon toll. Da steckt ja ganz viel von mir drin – da ist es wichtig, dass man sich gut repräsentiert fühlt. Und mit dem Basisdesign konnte ich selber arbeiten, das war mir wichtig. Auch wenn die Firma inzwischen deutlich gewachsen ist: das Erscheinungsbild ist so persönlich und professionell wie ich. Es zahlt sich aus, dass alles von Anfang an durchdacht war – und dass es von Anfang an so gepasst hat.

Stephanie Oppitz

WindelManufaktur – In der Marke steck ganz viel von mir drin
WindelManufaktur – Danke

Kunde: WindelManufaktur • Stephanie Oppitz

Atelierleistungen HERBSTWEST:

  • Markenentwicklung
  • Markendesign
  • Entwicklung der Bildsprache für Image- und Produktkommunikation
  • Gestaltung des Webauftritts

Realisierung und Adaption des Webauftritts: netsal.es und ujamii
Fotos: Katharina GrottkerMaria Herzog, HERBSTWEST